FYLGJA-Team – Kater

Seit knapp einem Jahr gibt es auch wieder einen Kater auf Hof FYLGJA.

Nach Mog’s Tod hat es lange gedauert, bis wir uns dazu durchringen konnten, nochmal einen Kater/eine Katze bei uns aufzunehmen. Jüri hat uns diese Entscheidung abgenommen, er war auf einmal da. Klein, völlig verwahrlost und verwurmt tauchte er immer öfter unten am Ende des Grundstücks auf. Wir entschieden uns ihn/sie erstmal anzufüttern, um ihn/sie zum TA zum Kastrieren bringen zu können. Damit hatte Jüri bereits eine ‚Pfote in der Tür‘. Denn natürlich passierte das, was unweigerlich passieren musste, er schnurrte sich ganz scheu und vorsichtig aber nachhaltig erst in Felix‘ und später auch in Anne’s Herz. Inzwischen ist ‚Jüri‘ geimpft, entwurmt und kastriert schon ein wichtiger Teil des tierischen FYLGJA-Teams geworden. Genau wie früher Mog hatte er es sehr schnell raus, wenn die Kinder zu ihren HAP-Stunden kommen und dann ist er meistens auch dabei, begleitet sie sogar vom Putzplatz zum Reitplatz und zurück – sehr zur Freude aller! Jüri ist bereits auf dem besten Weg sich zu einem richtigen ‚Therapiekater‘ zu entwickeln – schnurrt, sucht die Nähe und lässt sich seeeehr gerne vorsichtig kraulen. Davon kann er dann garnicht genug bekommen! Also, alles in allem eine sogenannte ‚win-win‘-Situation für alle Beteiligten! Nur die Hunde haben noch nicht so ganz begriffen, dass Jüri nun zum Rudel gehört, aber es bessert sich von Tag zu Tag….

Menü